Krentruperhagen im schönen Lipperland

Warnlagebericht Deutschlands der nächsten 24 Stunden ...


ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 02.07.2020, 11:06 Uhr

Heute im Südosten nochmals Unwettergefahr durch schwere Gewitter mit
heftigem Starkregen und Hagel.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Freitag, 03.07.2020, 11:00 Uhr:

Der Südosten liegt anfangs noch im Bereich schwülwarmer und labiler
Luft. Die Kaltfront eines Tiefs über Skandinavien ersetzt erst in der
Nacht diese Luftmasse durch kühlere Meeresluft.

GEWITTER:
Heute von der Schwäbischen und Fränkischen Alb bis zu den Alpen im
Tagesverlauf erneut Bildung teils kräftiger Gewitter mit
Unwetterpotential durch heftigen Starkregen um 30 l/qm/h, teils
großkörnigen Hagel und schweren Sturmböen. Abends und nachts auch
mehrstündiger Starkregen zwischen den Alpen und dem Bayerischen Wald
nicht ausgeschlossen.
Im Norden, Westen sowie in den mittleren Landesteilen Schauer und vor
allem abends auch einzelne Gewitter, lokal eng begrenzt mit
Starkregen, kleinkörnigem Hagel und Böen Bft 7 bis 9. Unwetter hier
nicht ausgeschlossen! Gewitter ziehen in der 2. Nachthälfte in die
Oder-/Neiße-Region. Ansonsten abklingende Gewitter.

STARKREGEN:
Ab dem späten Abend im Alpenraum und im südlichen Alpenvorland auch
6stg. Starkregen zwischen 20 und 35 mm.

WIND:
Am Freitagabend an der Nordfriesischen Küste aufkommende steife
Windböen (um 55 km/h).

Aktuelle Informationen zur Unwetterlage und zu den herausgegebenen
Unwetterwarnungen präsentiert Dipl.-Met. Jacqueline Kernn in
einem Video aus dem DWD TV-Studio (Stand: 01.07.2020 11:00 Uhr)
https://youtu.be/xvDzPeC2RAY
Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 02.07.2020, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden

Quelle: © Deutscher Wetterdienst, Offenbach