Krentruperhagen im schönen Lipperland

Warnlagebericht Deutschlands der nächsten 24 Stunden ...


ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 21.04.2024, 21:00 Uhr

Nachts am Alpenrand Schneefall, sonst Glätte und Frost.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Montag, 22.04.2024, 21:00 Uhr:

Mit einer nördlichen Strömung gelangt weiterhin polare Kaltluft nach
Deutschland, dabei gestaltet Tiefdruckeinfluss das Wetter
unbeständig.

SCHNEE/GLÄTTE:
In der Nacht zum Montag im Süden weitere Schneefälle, langsam zu den
Alpen zurückziehend. Im Schwarzwald, auf der Alb sowie an den Alpen 1
bis 5 cm Neuschnee, im Alpenstau vereinzelt bis 15 cm Neuschnee. Im
Bergland ab etwa 400 m ganz allgemein Glätte durch Überfrieren.
Von der Ostsee bis ins Binnenland vorankommend vor allem in der
zweiten Nachthälfte Schneeschauer. Dadurch örtlich eng begrenzt
Ausbildung einer Schneedecke und Glätte möglich.

Am Montag im Mittelgebirge, Südschwarzwald und den Alpen weiterhin
etwas Schnee. Oft nur wenige Zentimeter, im Alpenstau um 5 cm. Die
Schneefallgrenze am Tage steigt auf 600 und 800 m.

In der Nacht zu Dienstag nimmt die Intensität der Schneefälle am
Alpenrand zu und sie greifen auch auf das Alpenvorland über. Bis
Dienstag früh werden dort verbreitet 1 bis 5 cm, im Stau der Alpen
auch bis 10 cm Neuschnee in 12 h erwartet.

FROST:
In der Nacht zum Montag abgesehen von Ballungszentren im Nordwesten,
Westen und Südwesten Deutschlands, verbreitet leichter Luftfrost von
0 bis -4, nach Osten örtlich auch mäßige Fröste um -5 Grad, dort
bodennah (5 cm) -5 bis -8 Grad.

In der Nacht auf Dienstag nur entlang des Oberrheins frostfrei. Sonst
verbreitet leichter bis mäßiger Frost zwischen -1 und -7 Grad,
bodennah über der breiten Mitte und im Norden -5 bis -10 Grad!



Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 22.04.2024, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Christina Speicher


Quelle: © Deutscher Wetterdienst, Offenbach