Krentruperhagen im schönen Lipperland

Warnlagebericht Deutschlands der nächsten 24 Stunden ...


ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 25.01.2021, 05:00 Uhr

Im Südwesten, Süden und teils in der Mitte zeitweise Schneefall, im
Alpenraum und im Schwarzwald ergiebig. Auch sonst verbreitet Frost
und Glätte.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Dienstag, 26.01.2021, 05:00 Uhr:

Ein Tiefdrucksystem über Mittel- und Nordeuropa bestimmt zusammen mit
maritime Polarluft das Wetter in Deutschland.


SCHNEE/SCHNEEVERWEHUNGEN
Heute im Südwesten, Süden und teils in der Mitte zeitweise
Schneefall, im Alpenraum und im Schwarzwald ergiebig. Dort 7 bis 15
cm, in den Alpen bis 20 cm Neuschnee in 12 Stunden, sonst nur wenige
Zentimeter Neuschnee, unterhalb 200 meist Schneematsch.

In der Nacht zum Dienstag im Alpenraum weitere Schneefälle. Auch in
Nordwestdeutschland aufkommender Schneefall oder Schneeregen, der
sich zur Mitte ausbreitet. Dabei erneut Schneeglätte oder
Schneematsch.

FROST/GLÄTTE:
Morgens und vormittags verbreitet leichter (0 bis -5°C), im Bergland
und im Südosten häufig mäßiger Frost (-5 bis -10°C). Verbreitet
Glätte durch Neuschnee oder (gefrierenden) Schneematsch,
streckenweise auch durch überfrorene Nässe oder Reif. Von NRW bis
nach Hessen teils markante Eisglätte.
In der Nacht zum Dienstag verbreitet leichter, im Südosten auch
mäßiger Frost. Dabei auch abseits der Schneefallgebiete örtlich
Eisglätte.

WIND/STURM:
Heute mit geringer Wahrscheinlichkeit auf höheren Berggipfeln des
Südens Sturmböen (8 bis 9 Bft), ansonsten keine warnwürdigen Böen.



Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 25.01.2021, 07:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden


Quelle: © Deutscher Wetterdienst, Offenbach