Krentruperhagen im schönen Lipperland

Warnlagebericht Deutschlands der nächsten Woche ...


ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 02.07.2020, 07:00 Uhr

Am Donnerstag im Südosten noch schwere Gewitter (Unwetter) möglich.
Sonst meist ruhiges Wetter und lediglich an der Nordsee am Wochenende
stürmische Böen. Erst am Montag vorübergehend kurze Gewitter mit
Starkregen und Böen Bft 8.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 03.07.2020, 24:00 Uhr

Am Donnerstag im Südosten und Süden noch markante Gewitter mit
Unwetterpotential durch Starkregen um 25 l/qm/h und großen Hagel.
Sturmböen oder schwere Sturmböen sind ebenfalls möglich (Bft 9-10).
Im Norden nur einzelne markante Gewitter mit Starkregen über 15 l/qm
in kurzer Zeit.

Am Freitag im Norden und Osten geringe Gewittergefahr. Sonst keine
markanten Wettergefahren.


Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Sonntag, 05.07.2020

Am Samstag und Sonntag an der Nordsee und auf exponierten Gipfeln der
nördlichen Mittelgebirge mit erhöhter Wahrscheinlichkeit stürmische
Böen aus Südwest. In Nordwestdeutschland mit geringer Gefahr Stark-
oder Dauerregen um 25 mm innerhalb von 6 bis 12 Stunden.
Ansonsten meist keine Wettergefahren.


Ausblick bis Dienstag, 07.07.2020

Am Montag bei wechselnder Bewölkung Schauer und einzelne Gewitter mit
Starkregen über 15 mm und stürmischen Böen. Im Norden mit geringer
Wahrscheinlichkeit auch Sturmböen.
Am Dienstag im Nordosten noch einzelne Gewitter möglich. Ansonsten
Wetterberuhigung und mehr Sonnenschein.
Lediglich im Alpenraum Starkregen/Dauerregen über 25 mm nicht
ausgeschlossen. An der See noch einzelne stürmische Böen möglich.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 02.07.2020, 11:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach

Quelle: © Deutscher Wetterdienst, Offenbach