Krentruperhagen im schönen Lipperland

regionaler Warnlagebericht NRW der nächsten 24 Stunden ...


ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 21.01.20, 17:28 Uhr

Heute im Nordwesten noch neblig, sonst verbreitet wolkenlos. In der
kommenden Nacht leichter Frost, örtlich Nebel und Reifglätte. Am
Mittwoch im Norden und Osten vereinzelt Glätte durch gefrierenden
Sprühregen.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein umfangreiches Hochdruckgebiet mit Schwerpunkt über Irland
erstreckt sich über Deutschland Richtung Osten, dabei bestimmt mäßig
kalte Meeresluft das Wetter in Nordrhein-Westfalen.
Im Laufe des Mittwochs erreicht ein schwacher Ausläufer eines Tiefs
nördlich von Skandinavien von Norden her das Vorhersagegebiet.

FROST/GLÄTTE:
In der Nacht zum Mittwoch bis in den Vormittag hinein verbreitet
leichter Frost mit Tiefstwerten zwischen 0 und -5 Grad, in einigen
Tälern des Sauerlandes und der Eifel vereinzelt mäßiger Frost bis -7
Grad. Gebietsweise Gefahr durch Reifglätte oder gefrierender
Nebelnässe.

NEBEL:
In der Nacht zum Mittwoch bis in den Vormittag hinein gebietsweise
Nebel mit Sichtweiten teils unter 150 m.

GLATTEIS:
Mittwochfrüh im Norden örtlich Glatteis durch gefrierenden
Sprühregen. Weiter südwärts verlagernd, am Vormittag und Mittag dann
im östlichen Bergland örtlich Glatteis durch gefrierenden Sprühregen.


Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 21.01.20, 20:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Ze

Quelle: © Deutscher Wetterdienst, Offenbach